Raphael Hotel Wälderhaus - nachhaltig übernachten im Inselpark in Hamburg
Unterwegs

Der Inselpark in Hamburg – Bewegung, Erholung und ganz viel Nachhaltigkeit

Hamburg ist das perfekte Reiseziel für Berliner. Bereits an einem Wochenende kann man in der schönen Hansestadt so viel erleben. Ist es nicht herrlich, durch Hamburgs historische Speicherstadt zu schlendern, die Frischluft am Hafen zu spüren und in das bunte Treiben des Fischmarkts einzutauchen? Meine vergangene Tour in den Norden führte mich fernab von den bekannten Ausflugszielen der Stadt in ein grünes und nachhaltiges Hamburg.

Der Inselpark im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg

Kennst Du eigentlich den Inselpark in Hamburg? Die öffentliche Parkanlage im Stadtteil Wilhelmsburg ist ein großes, schön gestaltetes Areal mit viel Platz zum Sport treiben, Spazieren gehen, Spielen oder einfach zum Verweilen und Entspannen. Die 100 Hektar große Fläche diente einst als Gartenschau-Gelände im Jahre 2013. Seit Mitte 2014 ist der Park für die Öffentlichkeit frei zugänglich und bietet für die Besucher jede Menge Highlights – teilweise sind es die übrig gebliebenen Spuren der Gartenschau; viele tolle Anlaufpunkte sind jedoch neu entstanden.

Foto: Der Inselpark in Hamburg-Wilhelmsburg – eine grüne Oase für Sport und Entspannung.

 

Ein Areal voller Highlights – für jeden etwas dabei!

Naturfreunde kommen im Inselpark voll auf ihre Kosten. Auf dem gesamten Gelände erstrecken sich urig bewachsene Grünflächen und Uferzonen, angelegte Gartenflächen und Parks wie z. B. der Rhododendrongarten, der Rosenboulevard und der Park der Vereinten Nationen. Das Areal ist ideal für Ruhe und Entspannung: auf den zahlreichen Liegewiesen, Spiel- und Sportflächen, Grillecken und im Terrassenrestaurant direkt am Wasser.

Foto: Jede Menge Highlights im Inselpark für Sport und Bewegung – wie z. B eine Korbball-Station oder ein Kanu-Verleih für einen Rundkurs durch das Gelände.

 

Neben „Natur und Garten“ ist allerdings auch „Sport und Bewegung“ das Hauptthema des Inselparks. Auf meiner morgendlichen Laufstrecke ging es entlang am Hochseilgarten HanseRock, zum Skaterpark, zur Korbball-Station, entlang an einen Wasserspielplatz, lauschigen Uferwegen und an einer Ausleihstation für eine Kanutour. Durch den Park führt ein 3 km langer Kanurundkurs über Teiche und Kanäle und ist eine tolle sportliche Möglichkeit, das Gelände vom Wasser aus zu erkunden. Hier gibt es selbst bei Regenwetter tolle Orte für Sport und Bewegung – eine Basketball-Halle und die Schwimmhalle “Inselpark”.

Nachhaltig übernachten im Raphael Hotel Wälderhaus

Direkt am Eingang des Parks Neuenfelder Straße befindet sich das Raphael Hotel Wälderhaus und überrascht bereits von außen mit einer einzigartigen Optik: einer Fassade aus Lärchenholz. Das Exzellenzprojekt der Internationalen Bauausstellung (IBAHamburg) ist ein weltweit einzigartiges Multifunktionsgebäude, in dem sich das Thema Wald und Holz durch sämtliche Bereiche zieht – sowohl räumlich als auch inhaltlich. Hier befindet sich ein Science Center rund um das Thema Wald und Nachhaltigkeit, zahlreiche Tagungsräume, das Restaurant Wilhelms sowie 82 nachhaltig ausgestattete und gestaltete Hotelzimmer.

Raphael Hotel Wälderhaus - nachhaltig übernachten im Inselpark in Hamburg
Foto: Das Raphael Hotel Wälderhaus mit einer Außenfassade aus Lärchenholz ist ein nachhaltiges Multifunktionsgebäude.

 

Besonders beeindruckt bin ich von der Massivholz-Fassade und vom begrünten Dach des Gebäudes, denn beide bieten einen Lebensraum für Vögel, Insekten und Pflanzen. Das gesamte Gebäude arbeitet mit einer guten Dämmung und Haustechnik, wird im Wesentlichen aus den hauseigenen Photovoltaik- und Geothermieanlagen mit Energie versorgt und steht somit für die Umsetzung von hochinnovativen Energiekonzepten.

Eine Tour durch das nachhaltige Wilhelmsburg

Der Stadtplaner und Touren-Guide Kai Michael Dietrich führt uns in einer kleinen Gruppe durch das nachhaltige Wilhelmsburg. Dabei erfahre ich, dass im Inselpark noch viele weitere Häuser stehen, die das Thema Holz und schonender Umgang mit Ressourchen aufgreifen. Das IBA-Projekt WOODCUBE zeigt auf eindrucksvolle Art, dass der Rohstoff Holz im gesamten Gebäude fast vollständig seinen Einsatz findet. Die Holzfassade ist naturbelassen und unbehandelt – auf Leime und Schutzanstriche wurde vollständig verzichtet. Da auch im Innenbereich die Verarbeitung mit Folien und Klebstoffen keinerlei Verwendung finden, ist das Haus vollständig biologisch abbaubar. Die massiven Außenwände mit einer Dicke von 32 cm übernehmen die komplette Gebäude-Dämmung.

Ein Rundgang mit Kai Dietrich durch das nachhaltige Wilhelmsburg.
Foto: Ein Rundgang mit den Hamburger Stadtplaner und Touren-Guide Kai Michael Dietrich durch das nachhaltige Wilhelmsburg.

Vielen Dank für diese tolle Reise durch das nachhaltige Hamburg an Hamburg Marketing, ganz besonders an Jessica Schmidt für die Organisation und herzliche Betreuung. Ebenfalls vielen Dank an Kai Michael Dietrich für die interessante IBA-Tour und die vielen Background-Infos. Hamburg – ich komme bald wieder.